Initiative für

natürliche Wirtschaftordnung

Das Experiment von Wörgl

das_experiment_von_worgl
das_experiment_von_worgldas_experiment_von_worgl2
10,00 € pro Stück

9 Stück auf Lager
+

Das Experiment von Wörgl war ein praktischer Versuch, die Freiwirtschaftslehre von Silvio Gesell umzusetzen. Er wurde nach eineinhalb Jahren von staatlicher Seite verboten. In der Zwischenzeit jedoch (1932/33) erlebte die Gemeinde Wörgl in Österreich mit ihrem Freigeldversuch einen ungeahnten wirtschaftlichen Aufschwung inmitten der Weltwirtschaftskrise. Freigeld ist ein Bargeld, das nie ohne Risiko oder Schaden gehamstert,thesauriert werden kann und stets in einer Menge im Umlauf erhalten wird, die dem Warenangebot entspricht, so daß seine Kaufkraft fest bleiben muss. Im Gegensatz zum heutigen Geld, dem Dauergeld, kann es also nie von Privaten ohne Risiko oder Schaden dem Umlauf entzogen und später nach Belieben wieder in den Umlauf gegeben werden. (Fritz Schwarz)