Initiative für

natürliche Wirtschaftordnung


Melden Sie sich hier für den INWO Newsletter an:



Das goldene Kalb 

Seminarreihe der INWO-Österreich

Ich habe von einer Studie der Bertelsmannstiftung gelesen, wonach sich 90% der Menschen in Österreich eine alternative Wirtschaftsordnung wünschten. Die Zeit ist mehr als reif für neue und gute wirtschaftspolitische Entwicklungen!

Aktualität hat der Titel der Vortragsreihe jetzt durch Papst Franziskus erhalten. Papst Franziskus hat die weltweite Dominanz des Kapitalismus und Ausbeutung der Menschen durch profitorientierte Konzerne gegeißelt. "Das Geld muss uns dienen, es darf nicht regieren", mahnte er am 16.5. bei einem Treffen mit den Botschaftern mehrerer Kleinstaaten in Rom. Heute herrschten oft ein "Fetischismus des Geldes" und eine inhumane "Diktatur der Ökonomie" vor. Es handele sich um einen "neuen Tanz um das goldene Kalb".

Adolf Paster
f.d. Vorstand der Inwo-Österreich